Umweltcenter
Blog
Umweltcenter News

27. November 2018

Green Living – Leben im Einklang mit der Natur

Ein BLOG-Beitrag von Markus Wimmer

Mit Green Living kann jeder einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten und die eigene Lebensqualität verbessern: Denn dieser Lebensstil steht in Balance mit den Ressourcen der Natur sowie jener der Gesellschaft. Ob gesunde Ernährung, Nachhaltigkeit im Wohnbereich oder in der Freizeitgestaltung, die Naturbelassenheit steht klar im Vordergrund. 

Green Living lässt sich wohl am besten mit einem Leben im Einklang mit der Natur übersetzen. Der Verbrauch an Ressourcen wird reduziert bzw. wird lediglich soviel verwendet, wie auch wieder nachwachsen kann. Man versucht durch die eigenen Handlungen der Natur keinen Schaden zuzufügen. Viele Menschen, die diesen Lebensstil praktizieren, versuchen in allen Lebensbereichen die Nachhaltigkeit in den Vordergrund zu stellen. Als Beispiel dient die Forstwirtschaft. Entnimmt man einem Wald nur so viele Bäume, wie in einem Jahr wieder nachwachsen, erhält man die Lebensgrundlage für alle Generationen.

Du bist was du isst

Viele Menschen stellen ihre Ernährungs- und Einkaufsgewohnheiten um. Es beginnt mit dem Kauf von heimischen Lebensmitteln, dann folgt der Umstieg auf reine Bio-Produkte bis letztendlich nur mehr regionale und biologische Produkte im Einkaufswagen landen. Das Credo: Keine Erdbeeren im Winter, nicht der perfekte rote Apfel und nicht alles auf Abruf zu jeder Zeit.

Die großen Vorteile eines achtsamen Einkaufs und einer nachhaltigen Lebensweise sind:

  • Pestizide und giftige Stoffe werden bei der Bio-Produktion von Obst und Gemüse durch natürliche Düngemittel ersetzt. Damit werden die fruchtbaren Böden geschont und für lange Zeit erhalten.
  • Saisonale Lebensmittel schmecken nicht nur besser, sondern sind auch gut für unsere Umwelt.
  • Achtet man auf Regionalität, können lange Transportwege vermieden werden und somit ein beträchtlicher Schritt Richtung Verminderung des CO2-Fußabdruckes gegangen werden.  

Zurück zur Natur

Auch beim Thema Wohnen und der Wohnraumgestaltung ändert ein nachhaltiger Lebensstil einiges. Gleich ob Neu- oder Umbau bis hin zur Renovierung: Es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, ökologisch zu bauen. Unter anderem Fertigwände aus Holzfasern, neue Dämmverfahren aus ökologischem Material, um die Wärme besser im Gebäude zu halten, alternative Energiequellen wie Solaranlagen am Dach und vieles mehr.

Ein weiterer Punkt, ist die Gartengestaltung. Anstatt einen gemauerten oder betonierten Pool errichten zu lassen, könnte ein naturbelassener Teich angelegt werden. Statt Plastikmöbel werden Holzmöbel aus heimischem Holz angekauft. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ziel sollte jedoch sein, für die nächsten Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.

Nachhaltigkeitsbewusstsein auch in der Freizeit

Auch in der Freizeit kann man mit Green Living im Kleinen viel verändern. Man kann beim Weg zur Freizeitaktivität vieles nachhaltig verbessern. So müssen nicht alle Wegstrecken, gleich wie lang oder wie kurz, mit dem eigenen Auto zurückgelegt werden. Es gibt zahlreiche Alternativen wie die Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel, Car Sharing-Modelle, E-Mobilität oder auch Fahrgemeinschaften stehen zur Verfügung.

Wir vom Umweltcenter versuchen jeden Tag, wenn auch im Kleinen, mit einem nachhaltigen und bewussten Lebensstil etwas zu verändern. 

TAGS: BLOG