Umweltcenter
Blog
Umweltcenter News

12. Dezember 2018

Nachhaltiges Shoppen in der Vorweihnachtszeit

Ein BLOG-Beitrag von Markus Wimmer

Gerade in der eigentlich ruhigsten Zeit des Jahres, der Vorweihnachtszeit, wird hektisch nach Geschenken gesucht und geshoppt. Wer diese stürmische Zeit des „Shoppens“ etwas angenehmer, nachhaltiger und sinnvoller gestalten möchte, kann hier einige nützliche Tipps finden.

Grundsätzlich sollte man kurz definieren, was heißt eigentlich nachhaltig shoppen?

Und genau bei dieser Frage gibt es schon unzählige Meinungen und Definitionen; deshalb stellen wir für uns fest, dass diese Entscheidung „Was ist für mich nachhaltiges Shoppen?“ jeder individuell entscheiden muss.

Unserer Meinung nach geht es darum, dass bei nachhaltigen Produkten alle Beteiligten fair und angemessen behandelt werden, ressourcensparend gearbeitet wird und auf recycelte bzw. recycelbare Materialien zurückgegriffen wird. Wichtig für nachhaltiges Shoppen sind auch kurze Transportwege, sowohl für die Anlieferung der Ware als auch für den Konsumenten beim Einkauf.

Am wichtigsten beim Konsum, egal ob nachhaltig oder nicht, ist der Kunde. Jeder beeinflusst täglich mit seinem Konsumverhalten den Markt und kann viel bewirken. Diesen Aspekt sollte sich jeder bewusst machen, dass jede einzelne Kaufentscheidung von großer Bedeutung ist! Deshalb überlegen Sie bitte gut, ob und was Sie unbedingt brauchen.

Um nun zurückzukommen zu dem alljährlichen vorweihnachtlichen "Shopping-Wahnsinn", haben wir hier einige Tipps wie man nachhaltig shoppen kann:

1.    auf Fair Trade achten

2.    wiederverwendbare Verpackungen nutzen (z.B.: Glas statt Plastik)

3.    keine Einkaufstüten aus Plastik (Stoffsackerl, Körbe mitnehmen)

4.    planen Sie Ihren Einkauf gut, um Wege zu optimieren (Einkaufslisten)

5.    nur das kaufen, was man wirklich braucht

6.    umweltfreundliche Versionen bevorzugen

7.    auf Labels achten, hier ein Ratgeber welche Labels sinnvoll sind (https://www.bewusstkaufen.at/guetezeichen.php?folder=label-kompass)

8.    kein Aluminium oder Plastik

9.    zurückgreifen auf Hofläden und lokale Geschäfte

10. Wertschöpfung in Österreich halten

Hier haben wir noch einige nützliche Links zu nachhaltigem Shopping bzw. auch wo man nachhaltig shoppen kann, dazu gibt es einige interessante Geschäfte und Online-Shops in Österreich:

 

Mode:

https://ooe.arbeiterkammer.at/beratung/konsumentenschutz/fairkonsumieren/Fair_Fashion_Finder.html

https://www.avocadostore.at

https://www.greenality.at/

https://www.fraeuleinflora.at/salzburg/fair-shoppen-in-salzburg/

https://www.friedafrei.at/

http://www.quandseite.at/


Lebensmittel:
https://www.bio-austria.at/biomap

https://basicbio.at/

 

Verschiedenes:

http://www.monomeer.de/index.php

https://nachhaltig-in-graz.at/

 

nützliche Apps:
https://www.woman.at/a/animal-fair-app-fair-einkaufen

https://www.woman.at/a/app-toxfox-kosmetikcheck

TAGS: BLOG