Zurück zur Übersicht

PV-Anlage Terra Möbel (Grüne Erde)

Mit der 2.400 m2 großen Photovoltaikanlage (400 kWp Leistung) auf dem Dach der Terra Möbel in Sittersdorf / Kärnten kommt Grüne Erde dem Ideal eines CO2-neutralen Unternehmens einen weiteren entscheidenden Schritt näher. Die Tischlerei Terra Möbel, eine Tochter des Öko-Pioniers Grüne Erde (Sitz in Scharnstein / OÖ), setzt bei den Möbeln auf die Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe und ein nachhaltiges Konzept. Das erklärte Ziel ist eine CO2-neutrale Produktion der Möbel. Der Baubeginn der großen Photovoltaikanlage war im Mai 2017 und bereits im darauffolgenden August fanden die Anschlussarbeiten gemeinsam mit Solar Kärnten und Kelag Kärnten statt. Im ersten Monat Betrieb konnten 33.150 kWh produziert werden.

Schon bei der Renovierung des Werkgebäudes wurde die Halle thermisch saniert und eine neue Belüftungsanlage mit 70 Prozent Wärmerückgewinnung installiert. Dank einer modernen Hackschnitzelheizung wird die Versorgung von Heizung und Warmwasser vollständig über anfallende Holzreste abgedeckt.

www.grueneerde.com

Umweltwirkung:  Die große PV-Anlage auf dem Dach von Terra Möbel spart jährlich rund 97 Tonnen CO2* ein.

Weitere nachhaltige Aspekte des Projektes: Bei Terra Möbel in Kärnten entstehen die Massivholzmöbel für Grüne Erde – vom Bett bis zum Schrank, von der Sitzbank bis hin zum Esstisch. Verwendet werden dafür nur heimische bzw. mitteleuropäische Hölzer, wie Buche, Eiche oder Zirbe. Passend zur Firmenphilosophie verzichtet man bei den Möbeln durchwegs auf Metallverbindungen. Die Oberflächen werden nach Fertigstellung nur mit Öl oder Wachs behandelt.

*Berechnung erfolgt basierend auf Daten des Umweltbundesamtes

Unsere finanzierten Projekte tragen alle einen Teil dazu bei, die Sustainable Development Goals (kurz SDGs oder Global Goals) der Vereinten Nationen (UN) umzusetzen. Die SDGs haben für alle Staaten der Welt Gültigkeit. Sie bilden den Rahmen für nachhaltige Entwicklung auf wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Ebene. Ein schonender Umgang mit Ressourcen, verantwortungsvolle Sozialstandards oder die Reduktion von klimaschädlichen Gasen wird von allen Staaten eingefordert.

Nähere Informationen über die SDGs allgemein Home | Sustainable Development und die SDG in Österreich gibt es bei SDG Watch oder bei der Austrian Development Agency.