Umweltbeirat

Um die Prozesse und AblĂ€ufe hinter den Entscheidungen transparent und nachvollziehbar zu gestalten und das Thema nachhaltige Geldanlagen auf eine neue, breitere Ebene zu stellen, hat das Umweltcenter 2018 ein eigenes Expertengremium installiert – den Umweltbeirat. „Bestehend aus vier Experten, die sich alle fĂŒr unsere Umwelt stark machen, berĂ€t und begleitet uns der Umweltbeirat in unserem tĂ€glichen Tun.

v.l. Dr. Hubert Pupeter, GeschĂ€ftsleiter des Umweltcenters der Raiffeisenbank Gunskirchen; Mag. Norbert Rainer, Regionalstellenleiter KlimabĂŒndnis Oberösterreich; Mag. Kuno Haas, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter GrĂŒne Erde; Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb von der UniversitĂ€t fĂŒr Bodenkultur Wien; Dr. JĂŒrgen Schneider, Leiter der Sektion Klima im Bundesministerium fĂŒr Nachhaltigkeit und Tourismus (Mitglied im Umweltbeirat von 2019 bis Ende 2020); Mag. Georg GĂŒnsberg, Politikwissenschaftler und Klimapolitikberater

Der Umweltbeirat setzt sich aus Klimaforscherin Univ.Prof.Dr. Helga Kromp-Kolb, GrĂŒne Erde-Chef Mag. Kuno Haas sowie dem Chef des KlimabĂŒndnis OÖ, Mag. Norbert Rainer, und Politikwissenschaftler und Klimapolitikberater Mag. Georg GĂŒnsberg zusammen. Vier Menschen, die sich dem Thema einer nachhaltigen Lebensweise gewidmet haben, tragen mit ihrer Expertise und ihrer Erfahrung zu unserer kontinuierlichen Weiterentwicklung bei.

Der Umweltbeirat, der sich mindestens zweimal im Jahr trifft, dient dem objektiven und kritischen Meinungsaustausch, dem Aufzeigen von neuen Wegen und dem Einbringen von Ideen. Er hat eine Beratungs- und Entscheidungsfunktion, welche Projekte das Umweltcenter unterstĂŒtzen soll und begleitet fachlich und inhaltlich die Umweltgarantie (Link zur Umweltgarantie) - die nachhaltigen Veranlagungskriterien des Umweltcenters.

Foto Mag. Kuno Haas (Bildhinweis: Claus Muhr)

"Wir können einen kleinen Beitrag leisten, dass es am Ende des Tages besser wird, dass unsere Umwelt eine Zukunft hat. Und diesen kleinen Beitrag möchte ich beisteuern. DafĂŒr ist es mir zu wenig nur davon zu reden. Ich unterstĂŒtze gerne konkrete Projekte, wie nun den Umweltbeirat des Umweltcenters."

Mag. Kuno Haas, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter GrĂŒne Erde
Foto Mag. Norbert Rainer

„Geld hat große Gestaltungsmacht und jeder Einzelne kann darĂŒber entscheiden. Um diese Entscheidung zu erleichtern, möchten wir die Menschen umfassend ĂŒber die Möglichkeiten von grĂŒnen Geldanlagen und nachhaltigen Investments informieren. Mit einer nachhaltigen Lebensweise, auch in alltĂ€glichen Dingen wie dem eigenen Bankkonto oder dem Sparbuch kann nĂ€mlich jeder seinen Teil dazu beitragen. Und damit auch noch nachfolgenden Generationen den Zugang zu klarem Wasser, reiner Luft und einer sauberen Umwelt ermöglichen.“

Mag. Norbert Rainer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer KlimabĂŒndnis OÖ
Foto Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb

„Um auch unseren Enkelkindern eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen, ist es notwendig, dass alle zusammenarbeiten, aber auch jeder bei sich selbst beginnt und Gewohnheiten Ă€ndert.“  Regional, biologisch, saisonal einzukaufen, weniger Fleisch zu konsumieren, mehr zu Fuß zu gehen und mit dem Rad zu fahren und auch bei den tĂ€glichen BankgeschĂ€ften auf Nachhaltigkeit zu achten: „Das ist nicht nur ein Gewinn fĂŒr einen selbst – man isst ja besser, lebt gesĂŒnder und schlĂ€ft besser. Es ist auch ein Gewinn fĂŒr die Umwelt, weil wir von den Bauern nebenan kaufen und nicht von irgendwem am anderen Ende der Welt, weil mit nachhaltigen Geldanlagen wichtige Umweltprojekte finanziert werden und diese damit einen Gewinn fĂŒr uns alle darstellen.“

Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb
Foto Mag. Georg GĂŒnsberg

„Die BemĂŒhungen von privaten Unternehmen mit ambitionierten Bekenntnissen und Maßnahmen zur Reduktion von CO2-Emmissionen sind mitentscheidend fĂŒr eine Verringerung der Treibhausgase. Immer mehr Anleger und Investoren orientieren sich an Nachhaltigkeitskriterien und wollen ihr Geld klimafreundlich einsetzen. GrĂŒne Banken, wie das Umweltcenter, haben einerseits zur Finanzierung von Umweltprojekten andererseits aber auch als starker Partner von nachhaltig agierenden Unternehmen die Möglichkeit, wirklich etwas zu bewegen. Ich unterstĂŒtze den Umweltbeirat des Umweltcenters gerne, weil hier ausschließlich in nachhaltige, klimafreundliche Projekte investiert wird und Vorbildwirkung entfaltet werden kann.“

Mag. Georg GĂŒnsberg, Politikwissenschaftler und Klimapolitikberater
Foto Natalie Glas

"Sei du selbst die VerĂ€nderung, die du dir wĂŒnschst fĂŒr diese Welt.' Wie diese wundervollen Worte von Mahatma Gandhi mit Leben erfĂŒllt werden können, zeigt das Umweltcenter Gunskirchen als Green Finance Pionier seit vielen Jahren. Mich persönlich beeindruckt die innere Haltung und die Konsequenz, mit der das Umweltcenter-Team ökologisch nachhaltige Werte schafft, die weit ĂŒber die Region hinausgehen. Dass ich neben meinem internationalen Einsatz fĂŒr Green Finance nun auch in meiner Heimat Oberösterreich zu einer klimafreundlichen Zukunft beitragen darf, freut mich ganz besonders!“

DI Natalie Glas, Head of Green Finance Team des Umweltbundesamtes

Mag. Kuno Haas - Bildhinweis: Claus Muhr
Mag. Norbert Rainer - Bildhinweis: Ingo Pertramer
Univ.-Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb - Bildhinweis: Wolfgang Gaggl