Unser Team

Was uns verbindet, ist der Wunsch, mit unserer Arbeit etwas zu bewegen, und Ihr Geld dort wirken zu lassen, wo es Mensch und Umwelt nützt. Wir sind für Sie und Ihre nachhaltigen Finanzen da!

Dr. Hubert Pupeter aus Offenhausen, Vorstandsvorsitzender, Gründer und Visionär, bewegt neben vielen Umwelt- und Sozial-Projekten auch sich selbst. Beim Laufen, Singen, Eisstock-Schießen ist Ausdauer und Konzentration gefragt.

„Als Vater von drei Kindern liegt mir viel an einer lebenswerten Umwelt. Das Umweltcenter ist deshalb mehr als eine Arbeit für mich. Ich sehe es als Aufgabe und Möglichkeit, unsere Zukunft sinnvoll zu gestalten.“

Mag. Michael Kammerer aus Gunskirchen, Vorstand und Spezialist für Ökofinanzierungen bei Firmenkunden, ist nicht nur für das Umweltcenter aktiv, sondern auch am Fußballplatz, beim Snowboarden und Radfahren.

„Für die Umwelt einzutreten sollte Aufgabe von uns allen sein. Nur tun muss man es eben."

Mag. Kristina Haselgrübler aus Leonding, Leiterin des Umweltcenter, ist Expertin für nachhaltige Fonds und Veranlagungen, entdeckt gerne fremde Kulturen und ihre eigene Stärke beim Badminton.

„Ich möchte ein Zeichen setzen. Denn ob jung oder alt – um die Welt ein Stück besser zu machen, ist man immer im richtigen Alter. “

Markus Wimmer aus Edt bei Lambach, Firmenkundenbetreuer, tankt neben seiner Tätigkeit im Umweltcenter Energie in der Natur beim Wandern und Klettern.

„Der Schutz der Umwelt ist von unschätzbarem Wert für unsere Zukunft, ich möchte mit meiner Arbeit im Umweltcenter einen Beitrag dazu leisten.“

Christine Krammel, aus Wels, Kundenbetreuerin, ist spezialisiert auf Wohnbaufinanzierungen und in ihrer Freizeit am liebsten aktiv und sportlich unterwegs.

"Nachhaltigkeit heißt für mich, dass ich wirklich die Ressourcen, die ich zur Verfügung habe, so nütze, dass ich nichts verschwende."

Lisa Matzner, BSc, aus Bad Schallerbach, Kundenbetreuerin, ist neben ihrer Tätigkeit im Umweltcenter entweder auf dem Tennisplatz oder in der Küche, um eine ihrer unwiderstehlichen Kuchen und Torten zu zaubern.

"Mit unserer Arbeit im Umweltcenter können wir jeden Tag dazu beitragen, unsere Umwelt zu erhalten."

Mag. Andreas Hohensasser aus Mauthausen, Firmenkundenbetreuer und spezialisiert auf Projektfinanzierungen, ist als Vater von drei Kindern gerne in der Natur zum Wandern, Radfahren oder Bogenschießen.


„Ich bin überzeugt davon, dass der Finanzsektor durch seine vielfältigen Anknüpfungspunkte an unterschiedliche Branchen, Unternehmen und Menschen eine der treibenden Kräfte im Kampf gegen den Klimawandel werden kann.“

Rudolf Gruber BSc BSc aus Pettenbach, Firmenkundenbetreuer und Experte für Photovoltaikprojekte, verbringt seine Zeit aktuell beim Schreiben seiner Masterthesis.

„Mit meiner Arbeit und der daraus folgenden Umsetzung von unterschiedlichsten Photovoltaikprojekten leiste ich einen kleinen Beitrag zur Dekarbonisierung.“

Sabine Mittendorfer aus Gunskirchen, Assistentin und Herz des Umweltcenterteams, erkundet gerne die Natur und das Leben in den Büchern.

„Mit meiner Arbeit im Umweltcenter möchte ich meinen beiden Kindern ein Vorbild dafür sein, dass auch ein kleiner Beitrag Großes bewirken kann.“

Gerold Einberger aus Gunskirchen, Kundenbetreuer, ist neben seiner Tätigkeit im Umweltcenter Präsident des ASKÖ Gunskirchen und gerne mit dem E-Bike unterwegs.

"Wenn die eigenen Kinder uns täglich darauf hinweisen, doch nicht den Motor laufen zu lassen, den Müll zu trennen und im Alltag auf unsere Umwelt zu achten, dann ist das die Aufforderung selbst aktiv zu werden. Mit meiner Arbeit im Umweltcenter kann ich wirklich etwas bewirken, das sogar darüber hinaus geht."

Bettina Jaksch-Fasthuber MSc, aus Wels, Leiterin Marketing und Kommunikation, ist neben Ihrer Tätigkeit im Umweltcenter, Mama von zwei Buben und in ihrer Freizeit am liebsten am Attersee.

"Nachhaltigkeit bedeutet für mich bewusst zu leben, bewusst zu konsumieren und vor allem jeden Tag daran zu arbeiten, dass wir unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlassen."

Mag. Sarah Feichtinger, aus Altmünster, Kundenbetreuerin in Karenz, widmet sich außerhalb des Umweltcenters am liebsten ihrem eigenen Bauernhof.

"Sinnstiftende Arbeit für eine nachhaltige Zukunft - Wir finanzieren Projekte, die etwas verändern können. Sodass unsere Kinder und Enkelkinder auch noch eine Umwelt vorfinden, wie wir sie aktuell haben."