Ferienpassaktion 2022: Einkochen, Einmachen, Einwecken – Wie Obst und GemĂŒse im Glas lĂ€nger haltbar bleiben

Natur | Umweltschutz | Messen & Veranstaltungen | Umweltcenter-News - ZurĂŒck zur Übersicht

Wie können FrĂŒchte und GemĂŒse im Sommer verarbeitet werden, sodass sie auch im Winter genießbar sind? Warum gelingt Haltbarmachen durch das Einkochen? Und auf was muss bei dieser ganz einfachen Methode geachtet werden? Das und vieles mehr haben 11 Kinder im Alter von 7-13 Jahren im Rahmen der Ferienpassaktion der Raiffeisenbank Gunskirchen gelernt.

Unter dem Motto „Einkochen, Einmachen, Einwecken“ wurden den Kindern in Zusammenarbeit mit dem KlimabĂŒndnis Oberösterreich einige Tipps und Tricks an die Hand gegeben, die bei der Zubereitung von Eingemachtem hilfreich sind. So erfuhren die Kinder, dass das heiße AusspĂŒlen der GlĂ€ser und einwandfreie Lebensmittel notwendig sind, um die lange Haltbarkeit zu garantieren. Die Kinder wurden auch darauf aufmerksam gemacht, dass das Einwecken vor bereits 300 Jahren zur Konservierung von Kochfleisch in abgedichteten Töpfen angewendet wurde. Danach wurde zusammen mit dem Jugendclubbetreuer Jan und unter der Leitung von Alexandra vom KlimabĂŒndnis auf gut österreichisch „eingerext“. Im Laufe des Vormittags wurden eine Erdbeer- und Marillenmarmelade, ein Ketchup und eine GemĂŒsesuppe produziert und den Kindern in luftdicht verschlossenen GlĂ€sern nach Hause mitgegeben.

"Als grĂŒne Bank ist es uns ein großes Anliegen schon die Kinder ĂŒber eine nachhaltige Lebensweise zu informieren und aufzuklĂ€ren, dass auch kleine Dinge im Alltag ein große Wirkung haben können", erklĂ€rt Mag. Kristina HaselgrĂŒbler, Leiterin des Umweltcenters der Raiffeisenbank Gunskirchen. Mit der jĂ€hrlichen Ferienpassaktion setzen wir bereits seit 2016 auf Bewusstseinsbildung bei Kindern und Jugendlichen.

Infos zu den vergangenen Ferienpassaktionen finden Sie hier und hier